Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit der Dove Repair Therapy Intensiv Reparatur Kur-Spülung.

Pflegetipps für gesunde Haare

16.03.11 - 17:30 Uhr

von: Anine

Pflegetipps für gesunde Haare: Richtig Haare trocknen – Teil3.

Viele von uns föhnen die Haare gleich nach dem Haarewaschen. Aber wie werden die Haare am besten geföhnt, ohne sie zu strapazieren? Und wie föhnen wir trnd-Partnerinnen die Haare?

Wenn ich nach dem Haare Waschen nicht gleich weg muss dann lass ich die Harre Luft trocknen ansonsten föhne ich auf der niedrigsten Stufe aber auch nur das Haar direkt am Kopf die Spitzen föhne ich nie.
trnd-Partnerin Hubi213

Also bei mir ist ganz unterschiedlich. Wenn ich nicht direkt danach weg muß lasse ich meine Haare so trocknen. Aber selbst beim Fönen nehme ich die niedrigste Stufe. Bis jetzt bin ich immer ganz gut so klar gekommen….
trnd-Partnerin chrissy70

Bei mir ist das unterschiedlich, wenn ich die Zeit habe lasse ich meine Haare immer an der Luft trocknen. Die Haare fühlen sich hiernach auch wesentlich weicher an und sind nicht so sehr elektrisiert. Wenns schnell gehen muss benutze aber auch immer einen Fön mit niedriger Hitze.
trnd-Partnerin meike85

Deswegen hier der Tipp für die Föhner unter uns:

Schalte den Föhn auf eine geringere Heizstufe, wenn Deine Haare fast trocken sind. So überhitzen sie nicht und werden vor dem Austrocknen geschützt. In der kalten Jahreszeit werden unsere Haare ohnehin schon mehr beansprucht als gewöhnlich – zum Beispiel durch häufiges Föhnen, beheizte Räume oder Berührungen mit Wollmaterialien.

Da Haartrockner oder Glätteisen oft bis zu 200º C heiß werden und bei jeder Anwendung die Haare schädigen können, empfiehlt sich ein Hitzeschutzprodukt. Dove bietet in der Serie Repair Therapy das HITZE SCHUTZ Schutz-Spray, das Stylingschäden vorbeugen kann. Es enthält das Micro-Moisture Serum, das sich wie eine Schutzschicht um das Haar legt und so hilft, es vor hohen Temperaturen zu schützen.

@all: Welche Geräte außer einem Föhn verwendet Ihr, um Eure Haare zu stylen? Glätteisen oder Lockenstab?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 16.03.11 - 17:34 Uhr

    von: jay83

    sonst nur die Finger ;)

  • 16.03.11 - 17:54 Uhr

    von: smily4

    Ich benutze für meine neue Frisur einen Lockstab und zusätzlich ein Glätteisen.

    Bei mir müssen die Haare einiges aushalten, ich weiß!!!

    Ich föhne meine Haare erst wuschelig über Kopf trocken, dann benutze ich für die Enden einen Lockenstab, um die Haare nach außen zu bekommen und mit dem Glätteisen “bearbeite” ich meinen Pony!

    Gar nicht so einfach….. ;-)

    Schönen Abend und danke für die Tipps!!!

  • 16.03.11 - 18:13 Uhr

    von: wasserfrau1

    Ich benutze nur den Fön und meine Tochter ab und zu das Glätteisen.

  • 16.03.11 - 18:55 Uhr

    von: bibi878

    Ich verwende mehr den Fön, selten mal einen Lockenstab.

  • 16.03.11 - 19:31 Uhr

    von: Simone263

    Ich wasche mein Haar immer abends und lasse es lufttrocknen. Am Morgen werden sie dann mit Schaumfestiger versehen und täglich mit einem Fönstab in Form gebracht, damit Volumen reinkommt. Meine Haare müssen also einiges aushalten. Bis jetzt habe ich die Dovekur bei jeder Haarwäsche verwendet, wobei mein Haar sehr weich geworden ist. Mal sehen, ob die Spitzen bis zum nächsten Friseurbesuch durchhalten.

  • 16.03.11 - 20:44 Uhr

    von: Sunflower291084

    Ganz, ganz selten mal ein Glätteisen. Komme damit aber nicht wirklich gut zurecht

  • 16.03.11 - 20:47 Uhr

    von: Jolu

    Ich habe leider eine zarte Naturwelle… Also weder richtig glatt noch richtig gelockt. Das ist ZIEMLICH anstrengend!
    Daher benutze ich häufig ein Glätteisen. Werde drüber nachdenken, ob ich mir das Hitze-Schutz-Spray mal besorge und teste. Da aber der Duft der Kur schon nicht ganz zu mir passt, muss ich da wohl erst mal im Laden dran schnuppern ;o)

  • 16.03.11 - 21:21 Uhr

    von: steffi159

    Da ich ebenso wie meine Vorgängerin, nur eine leichte Naturwelle habe (wo sich eine Seite nach aussen und die andere natürlich nach innen dreht) müssen meine Haare auchso einiges aushalten. Neben den Fön kommt eigentlich auch das Glätteisen jeden Tag zum Einsatz. Es sei denn ich hab mal n Tag nix vor und kann ganz gemütlich zu Haus mit Jogginganzug rum floddern ;) dann dürfen meine Haare sich eine Lufttrocknung gönnen und fallen wie sie wollen!

  • 16.03.11 - 21:33 Uhr

    von: lilli_klein

    Meine Haare sind gaaaaanz gaaaanz glatt (man, wie gerne hätte ich Locken!). Aber das ist ja immer so, oder? Man wünscht sich immer die Haare, die man selbst nicht hat.

    So, nun aber zum Thema. Nach dem Waschen muss ich die Haare meist fönen (auf niedrigster Stufe natürlich), selten habe ich die Zeit, dass ich sie lufttrocknen kann.

    Ca. zwei mal im Monat, beutze ich ein Glätteisen, um mir ein paar Wellen ins Haar zu zaubern. Meine Spitzen sind danach immer sehr trocken, das wird aber relativ schnell wieder besser.

  • 16.03.11 - 22:09 Uhr

    von: gitanilla

    Ich verwende ein Föhn und ab und zu, je nach Lust und Styling noch mein Glätteeisen!

  • 16.03.11 - 22:40 Uhr

    von: dressi38

    seit ich in den wechseljahre bin habe ich so trockenes und sprötes haar habe schon so viele sachen auspropiert es wäre nett wenn ich es als veruchskaninchen testen könnte villeicht habe ich glück und es hilft

  • 16.03.11 - 23:34 Uhr

    von: Florecilla

    Glücklicherweise und dank kurzer Haar benötige ich nur einen Föhn. Gut an der Luft antrocknen lassen und dann mit dem Föhn trocken pusten – das war’s.

  • 17.03.11 - 09:50 Uhr

    von: MamaCuJ

    Ich verwende fast täglich den Fön, da ich da die Naturlocken noch besser heraus bekomme. Vielleicht 1x im Monat verwende ich das Glätteisen. Für Hochsteckfrisuren nutzte ich auch öffters mal den Lockenstab.

  • 17.03.11 - 10:12 Uhr

    von: champagner86

    Ich verwende auch fast täglich einen Fön. Selten ein Glätteisen. Lockenstab nie… leider. Muss ich endlich Mal ausprobieren. Ich glaube aber nicht, das ich damit zurecht komme. Schon gar nicht am Hinterkopf…

  • 17.03.11 - 10:18 Uhr

    von: pacific

    Also ich habe so einen Rundbürstenfön, damit muss ich nicht in einer Hand den Fön und in der anderen die Rundbürste oder Bürste sondern man hat zwei in einem. Komme damit gut zu recht, man kann verschiedene Stufen einstellen und wenn man mal eine Woche täglich das Gerät benutzt und danach dann mal nicht, kriegen die Haare auch wenn man Sie dann mal Luft trocknet die gleiche Form und mit der Kur-Spülung erst recht.

  • 17.03.11 - 10:42 Uhr

    von: glamourshorty

    Ich verwende hauptsächlich den fön und ganz ganz selten auch mal das kreppeisen.

  • 17.03.11 - 11:09 Uhr

    von: Niesi123

    Meine Haare müssen da auch einiges aushalten.

    Ich benutze den Fön zum Haare trocknen, dann den Lockenstab, um die Spitzen nach innen zu fönen und zum Schluss kommt auch noch das Glätteisen zum Einsatz, damit ich meinen Pony in Form bekomme.
    Und das mindestens jeden zweiten Tag…meine armen Haare.

    Aber mit der Dove-Kur-Spülung sehen meine Haare immer schön gepflegt aus :-)

  • 17.03.11 - 12:28 Uhr

    von: Lockenlicht

    Mein Haare müssen ehlich gesagt auch ganz schön leiden, benutze zwar kein Lockenstab denn die Hab ich eh, dafür aber meinen TurboFön denn ohne den geht gar nichts….so ein Hitzeschutzspray wäre bestimmt optimal für mich…sollte ich mal dran denken ;-)

  • 17.03.11 - 14:10 Uhr

    von: Tonlus

    ich benutze täglich Glätteisen und ab und zu auch Lockenstab.
    Ohne Föhn gehts ebenfalls sowieso nichts

  • 17.03.11 - 14:17 Uhr

    von: LadyLo

    Also ich benutze nur einen Fön, wenn es schnell gehen muss und es draußen kalt ist. Ansonsten verwende ich meistens beim Fönen diesen Aufsatz für weliges/ lockiges Haar, sonst wird´s zu struppig.

  • 17.03.11 - 15:48 Uhr

    von: eunalem

    Ich habe schonmal ein Glätteisen benutzt, dass war die Hölle für meine Haare…
    Das mit dem Hitzeschutz Spray ist ein guter Tipp, werde ich mir mal zulegen ;-)

  • 17.03.11 - 16:07 Uhr

    von: Anine

    @Niesi123: Das ist doch super :) .

  • 17.03.11 - 16:11 Uhr

    von: biomaus

    Gar keine. Ist mir alles zu anstrengend und meine Haare haben einen Naturwelle, die mir (meist) auch halbwegs gefällt :) Glatte Haare stehen mir gar nicht, also habe ich es relativ einfach mit dem Styling.

  • 17.03.11 - 16:36 Uhr

    von: Dorodrob

    Ich habe seit neustem einen Ionen-Fön, von dem bin ich ganz begeistert. Die Haare glänzen viel stärker und sehen auch gesünder aus.
    Wenn ich meine Haare nur durch die Luft trocknen lasse, kann ich am nächsten Tag echt nicht das Haus verlassen. Auch wenns gesünder ist, meine Haare sehen ohne Fön einfach nur schrecklich aus…

  • 17.03.11 - 16:41 Uhr

    von: hsvAenneken

    Lasse meine Haare zu 90% komplett an der Luft trocknen. Die restlichen 10% föhne ich mir die Haare kurz auf mittlere Stufe leicht trocken and – komplett trocken föhne ich mir sie aber NIE, da ich sie bei etwas Restfeuchte besser stylen kann, dann ein wenig Festiger/Wachs ins Haar und an der Luft zu Ende trocknen lassen. Habe Locken und die kommen bei Lufttrocknung halt am schönsten zur Geltung.
    Früher habe ich fast jeden Tag meine Locken mit einem Glätteisen bearbeitet, aber nach einiger Zeit wurde die Haare sehr trocken und strohig. Mittlerweile benutze ich nur ganz selten (z.b. zu besonderen Anlässen) ein Glätteisen oder auch mal nen Lockenstab um ein paar Locken noch mehr zu betonen. Dank der Dove Kur-Spülung macht das meinen Haaren gar nichts mehr aus!

  • 17.03.11 - 16:43 Uhr

    von: Kerstin7

    nach dem Waschen föhne ich die Haare kopfüber fast trocken, style dann die Spitzen mit einem Lockenstab. Morgens (wenn die Haare nicht frisch gewaschen werden, das tue ich nämlich nicht jeden Tag), feuchte ich die Haare kurz mit einem Kamm an und style täglich mit dem Lockenstab… manchmal tun mir meine Haare schon etwas leid….

  • 17.03.11 - 17:06 Uhr

    von: PaleEmpress

    keine außer extrem selten einen Fön

  • 17.03.11 - 17:15 Uhr

    von: latilein

    Das Hitzeschutzspray hört sich toll an :) Ich nutze etwa einmal in der Woche einen Lockenstab mit großem Durchmesser damit die Haare schön fallen. Das strapaziert natürlich arg, aber leider habe ich das ideale Hitzeschutzspray noch nicht gefunden. Das von Dove werde ich mir aber die Tage mal anschauen

  • 17.03.11 - 17:53 Uhr

    von: vivaSudoku

    Lockenstab!
    Als ich ihn neu gekauft hatte, war ich total verliebt in das Gerät – und hab#s fast täglich benutzt. Da sahen meine Haare nach kurzer Zeit sehr mitgenommen aus und fühlten sich total “strohig” an.

    Mittlerweile hat sich das bissel geregelt, so dass ich den Lockenstab etwas seltener benutze. (z.B wenn ich ausgehe und ab und zu auch zur Arbeit) Da ich es aber immer noch gern hab, auf einmal tolle Locken und tolles Volumen im Haar zu haben, muss ich meine Haare vor der Kitze schützen. Früher hab ich das mit ner standard Spülung erreicht, mittlerweile nehm ich noch mit Dove Repair Therapy – was die kann können keine andere!
    Wenn ich die vorher benutzt hab, brauch ich weniger bis keinen Stylingprodukt und meine Frisur hält trotzdem lange. Es sieht auch um einiges besser und glänzender aus, als ohne Kur-spülung.
    Alles in allem, super für Lockenstab-junkies wie ich ! ^^

  • 17.03.11 - 17:55 Uhr

    von: vivaSudoku

    EDIT:
    hab#s > hab’s
    Kitze > Hitze
    Das kommt davon, wenn man zu eifrig & schnell schreibt und nicht liest, was man schreibt =)
    Also, weiterhin frohes Stylen & Curlen & Glätten an alle ;)

  • 17.03.11 - 18:22 Uhr

    von: yoesy

    Sehr selten verwende ich ein Glätteisen, i.d.R aber nur einen Fön.

  • 17.03.11 - 18:36 Uhr

    von: ddaaniee

    Ich verwende einen Fön und seltener ein Glätteisen. Da ich aber meine Frisuren mehrmals im Jahr komplett ändere, kann manchmal auch ein Lockenstab dazu kommen. Momentan trage ich kurzes Haar, welches nur gefönt wird.

  • 17.03.11 - 18:39 Uhr

    von: rebella82

    Ich benutze nur den Fön. Für alles andere sind meine Haare zu kurz. Aber selbst wenn sie länger wären, würde ich sie nur föhnen, oder lufttrocknen.

  • 17.03.11 - 18:55 Uhr

    von: Sanne0870

    Je nach Anlass (und Laune) verwende ich einen Ionenfön und manchmal auch ein Glätteisen oder Lockenstab. Wenn ich allerdings den ganzen Tag daheim bleiben kann, lass ich sie auch einfach an der Luft trocknen.
    Ich habe längeres Haar und variiere die Frisur ganz gerne.

  • 17.03.11 - 19:59 Uhr

    von: Yvonne2

    Nach dem Fönen kommt das Glätteisen zum Einsatz ;-) ABER NIE ohne Hitzeschutzspray!!!

  • 17.03.11 - 20:04 Uhr

    von: havinsu

    Hallöchen…

    also wenn ich die zeit habe, dann föne ich meine haare überhaupt nicht. trockne sie gut ab und wickele es schön ein und gehe sogar so schlafen. es ist eine blöde angewohnheit aber ich fühl mich dann wie neugeboren. sollte ich die zeit nicht haben, dann föne ich sie auf niedrigster stufe. ab und zu nutze ich auch ein glätteisen, wobei ich schon ziemlich glatte haare habe ;) ))

  • 17.03.11 - 20:43 Uhr

    von: Mama07x

    ich benutze nur einen fön und meine hände ;-)

  • 17.03.11 - 20:52 Uhr

    von: xenia12

    ich benutze meistens den Fön und Glätteisen

  • 17.03.11 - 21:22 Uhr

    von: schokocroissant

    Ich habe lange glatte Haare und verwende regelmäßig mein Glätteisen, um die Mähne nach dem Föhnen noch mal richtig zu “bügeln” ;-)
    Dabei schalte ich aber nur auf max. 180 °C und ziehe ich das Glätteisen zügig durch, damit die Haare nicht zu heiß werden und Schaden nehmen.

    Vor dem Föhnen kämme ich sie einmal mit einem groben Kamm durch, drücke die Spitzen nochmal im Handtuch etwas trocken und lasse die Haare erstmal 10 min an der Luft antrocknen.
    Danach geht das Föhnen recht schnell, ich wuschel währenddessen dann nur mit den Händen durch die Haare und verwende erst zum Schluss eine Bürste, damit die Haare nicht im nassen Zustand kaputt gehen….

  • 17.03.11 - 21:27 Uhr

    von: Rabaukenmami

    Ich verwende nur einen Fön.
    ich lasse meine Haare aber erst einige Zeit an der Luft trocknen und föne nachher oder wenn es sehr kalt ist (im Winter) föne ich erst an und lasse dann luft-nach-trocknen :-)

  • 17.03.11 - 21:39 Uhr

    von: hotelmama

    Meist auch nur die Kopfhaut anfoenen, um Volumen zu bekommen immer kopfueber und mit mehrmaligen Kopfbewegungen bekommen die Haare so Fuelle und trocknen dabei von alleine, die Haende bringen die Locken in Form und der Pony wird durch einen Lockenstab kurz gestyl. Wichtig gute , grosse Kaemme benutzen!

  • 17.03.11 - 22:16 Uhr

    von: Haniel

    Föhn und Diffusor, wenn ich meine Naturlocken haben möchte. Lockenstab, wenn es schnell gehen soll.

  • 17.03.11 - 23:07 Uhr

    von: roemir

    Ich föne die Haare in Wuchsrichtung, um sie zu schonen – in der Hoffnung, dass dann irgendwann auch nicht mehr so viele kleine Haare oben abstehen… Wenn ich aber mal mehr Volumen möchte, wasche ich sie über Kopf und föne sie dann auch über Kopf. Fön plus Rundbürste strapazieren die Haare schon genug, ich benutze weder einen Lockenstab noch ein Glätteisen.

  • 18.03.11 - 04:40 Uhr

    von: bubri

    Da ich sehr dickes Haar habe,lasse ich es höchstens im Sommer lufttrocknen,ansonsten wird mir das nasse Haar zu kalt am Kopf.In der Regel föhne ich es nach dem Waschen mit relativ grosser Hitze,da es mir sonst zu lange dauert.Grossartig stylen muss ich nix,da ich Naturwellen habe.

  • 18.03.11 - 04:48 Uhr

    von: fosforstern

    Eigentlich weiss man das alles, wie man die Haare richtig trocknen soll. Nun ist der Tag mal so stressig, dass es auch mal schnell gehen muss und dann müssen halt die Haare daran glauben. Mache ich dann trotzdem Fön auf Stufe 2, blos schnell schnell. Man musste sich wirklich öfters mehr Zeit nehmen. Daher bin ich sehr froh, dass es Dove gibt, ist wie ein Medikament für meine Haare.

  • 18.03.11 - 07:37 Uhr

    von: BorussiaMG

    Ich habe meinen Fön meistens auf höchster Stufe, da ich sehr dickes Haar habe und es sonst zu lange dauert. Außerdem benutzte ich ein Glätteisen. Deshalb gefällt mir diese Haarkur so gut. Endlich das perfekte Pflegemittel für mein strapaziertes Haar.

  • 18.03.11 - 07:42 Uhr

    von: sanduhren

    Ich versuche meine Haare immer an der Luft trocknen zu lassen. Wenn es sein muss, benutze ich, wenn auch ungern, einen Föhn. Da ist von Natur aus naturkrasses und lockiges Haar habe, springen die Haare nach dem Föhnen mehr als beim Lufttrocknen und sehen oft noch krauser aus. Lockenstab und Glätteisen habe ich erst gar nicht.

  • 18.03.11 - 07:55 Uhr

    von: Brandyso

    Ich benutze einen Fön – allerdings meist recht heiß, da sonst die Haare nicht glatt werden. Das Glätteisen hole ich immer nur zu “wichtigen” Gelegenheiten raus. Denn vor Jahren haben meine Haare mir mal gezeigt, dass sie das dauerhaft nicht mögen…

  • 18.03.11 - 08:35 Uhr

    von: doros

    Fön immer, ich habe Naturkrausen und eine Menge Wirbeln.
    Glätteisen sehr oft.

  • 18.03.11 - 09:54 Uhr

    von: Rosen066

    Ich klopfe nur das Haar und lasse es Lufttrocknen, damit fahre ich seid vielen Jahren gut

  • 18.03.11 - 10:15 Uhr

    von: Bullygirl68631

    Ich habe Fön/Lockenstab und Glätteisen da,
    versuche aber die Haare soweit es geht zu schonen !

    Toll wären noch Tipps, wie man die besten Ergebnisse erzielt
    und das Haar vielleicht noch dabei etwas schohnt?
    Ich hätte so gerne viel volumen und Locken !
    Habe aber sehr feines glattes Haar !

  • 18.03.11 - 12:08 Uhr

    von: LeoLuc

    Ich lasse meine Haare immer Luft trocknen, ich mache nach dem Hare waschen, wenn ich noch weg gehe, dann direkt Schaumfestiger rein, den ich aufgrund des Projektes mittlerweile auf Dove umgestellt habe. Und wenn ich abends Haare wasche, wenn ich zu Hause bin, lasse ich immer Luft trocknen…

  • 18.03.11 - 12:08 Uhr

    von: calibra16

    Ich habe Naturlocken, wasche meine Haare jeden Morgen und föhne sie !

  • 18.03.11 - 12:13 Uhr

    von: Sabine286

    Da ich von Lockenstab oder Glätteisen nicht viel halte, nutze ich immer meine Rundbürste. Da kann ich meine Haare wie ich möchte entweder ein wenig eindrehen oder auch glatt ziehen. Ich bilde mir ein, dass es dann nicht ganz so schädlich für die Haare ist als ein Glätteisen oder Lockenstab. Immerhin werden die ja teilweise sehr heiß.

  • 18.03.11 - 12:42 Uhr

    von: Moiraine

    Ich benutz den Fön um über Kopf meine Haare lockig zu fönen, ab und an dann noch den Lockenstab und manchmal auch ein Glätteisen,je nachdem wie ich die Haare haben will.

  • 18.03.11 - 14:02 Uhr

    von: Jule03

    Ich lasse meine Haare am liebsten Lufttrocknen und benutze anschliessend einn Lockenstab für die Spitzen. Ich finde dann sehen die Haare viel gesünder aus, als wenn sie einfach fusselig runterhängen. Einen Fön benutze ich, wenn es schnell gehen muss, dann aber auf geringster Hitzestufe. Ja, und ein Glätteisen besitze ich auch – habe ich aber lange nicht benutzt.

  • 18.03.11 - 14:43 Uhr

    von: smily4

    Hallo Anine,
    hallo Mittester!

    Ich wollte einfach allen ein schönes Wochenende wünschen!!!

    Gestern habe ich übrigens das erste Mal im Fernsehen Werbung für die Dove Kur Spülung gesehen – wollte ich nur mal so sagen bzw. schreiben.

    Macht es gut, bis bald!!!

  • 18.03.11 - 17:31 Uhr

    von: zauberhexe82

    Am liebsten lass ich meine Haare ja so trocknen, aber da die dann oft ganz schrecklich fallen, muss ich dann wenn ich weg will föhnen. Ab und an benutze ich mal ein Glätteisen.

  • 18.03.11 - 17:31 Uhr

    von: sunkid13

    Ich habe eine starken Naturwelle, dazu sind die Haare auch sehr dick und gefärbt. Alle zwei Tage werden sie gewaschen. Wenn ich die Haare an der Luft trocknen lasse dauert es ewig bis sie trocken sind, darum müssen sie den heißen Fön und gleichzeitig eine Fönbürste ertragen, leider. Meine Haarfarbe ist ein undefinierbares straßenköterblond, darum werden sie alle 8-10 Wochen gefärbt, ist schon ziemlich strapaziös. Bei jeder Haarwäsche benutze ich jetzt aber Dove Hair Therapy statt einer Spülung, das hilft ganz gut!

  • 18.03.11 - 17:34 Uhr

    von: iwo223

    Eigentlich benutze ich nur den Föhn – vielleicht 1 bis 2 Mal im Jahr ein Glätteisen.

  • 18.03.11 - 18:22 Uhr

    von: Anine

    @smily4: Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende.

  • 18.03.11 - 18:25 Uhr

    von: paulinche

    Ich glaube, dass ich den Lockenstab zu oft benutze!!!

  • 18.03.11 - 19:16 Uhr

    von: blautoepfchen

    Ich habe ganz dünnes langes Haar und benutze sehr häufig elektrische Lockenwickler oder eine Föhnbürste, leider halten die Locken bei mir aber nicht lange

  • 18.03.11 - 19:34 Uhr

    von: talissa

    Ich greife nur im Notfall zu Glätteisen oder Lockenstab, mein Deckhaar ist von Natur aus brüchig, da richte ich lieber keinen weiteren Schaden an….

  • 18.03.11 - 20:08 Uhr

    von: dancingqueen1808

    Wenn ich meine Haar mal nicht Luft trocknen lassen kann, dann föhne ich sie zumindest kurz an, so dass sie nicht mehr ganz so nass sind. Und ich föhne meine Haare auch immer über Kopf, das gibt dann ne richtige Löwenmähne ;-) . Ungekämmt sieht man auch ne leichte Naturwelle, aber sobald ich meine Haare dann durch gekämmt habe, sind sie wieder ziemlich glatt. Und vielleicht einmal im Jahr benutze ich auch ein Glätteisen ;-)

  • 18.03.11 - 20:10 Uhr

    von: buddelflink

    Ich lasse meine Haare an der Luft trocknen. Aber ich benutze häufig einen Lockenstab um mein Haar in Form zu bringen. Das ist leider nicht so gut für mein Haar.

  • 18.03.11 - 21:42 Uhr

    von: macmatti

    Ich benutze nur den Föhn, da ich Bedenken habe, dass ein Glätteisen meine Haare zu sehr schädigt.

  • 19.03.11 - 09:12 Uhr

    von: MonaLee

    Ich benutze einen Fön und auch gern mal ionische Lockenwickler. Bisher habe ich nicht das Gefühl gehabt, meinen Haaren damit zu schaden. Ganz im Gegenteil. Die Locken halten sehr lange. Bei meinen dünnen Fussel Haaren ein kleines Wunder.

  • 19.03.11 - 10:37 Uhr

    von: violetta85

    ich benutze immer einen Fön und zu 80% ein Glätteisen, kann nicht ohne:) Das mache ich bestimmt schon seit 10 Jahren! Es gibt ja glücklicherweise Produkte mit Hitzeschutz! :)

  • 19.03.11 - 13:57 Uhr

    von: sandyborris

    ich benutze eigentlich nur den Föhn. Früher war immer noch der Lockenstab in Benutzung und hier und da auch mal das Glätteeisen. Aber seit gut einem viertel Jahr muss nur noch der Föhn und die großen Rundbürsten herhalten.

  • 19.03.11 - 15:00 Uhr

    von: mella7781

    Ich verwende meist nur den Föhn. Nur wenn es mal ganz besonders toll werden soll, wir das Glätteisen aus dem Schrank geholt. Das mache ich aber wirklich äußerst selten, weil es den Haaren nicht besonders gut tut. Sonst versuche ich, mit Pflege- und Stylingprodukten die Haar beim Föhnen zu glätten.

  • 19.03.11 - 21:34 Uhr

    von: nikavita

    Ich verwende mal Fön mit der Rundbürste , mal werden die Haare mit dem Lochenstab oder Glatteisen gestylt, ja nach Lust und Laune :)

  • 20.03.11 - 09:52 Uhr

    von: mssilke

    Ich benutze einen Föhn erst verwende ich eine Rundbürste und den Rest style
    ich mit den Fingern

  • 20.03.11 - 10:50 Uhr

    von: Frido05

    Ich verwende meist den Föhn, oder einen Warmluftlockenföhn.
    An ein Glätteisen traue ich mich nicht so heran.

  • 20.03.11 - 15:43 Uhr

    von: Punki83

    Ich nutze ausser dem Föhn, regelmäßig auch noch das Glätteisen.

  • 21.03.11 - 08:24 Uhr

    von: skknoepfchen

    Ich föne meine Haare grundsätzlich nicht.
    Möchte ich allerdings weg gehen, dann nehme ich den Fön schon mal und style meine Haare dann am Haaransatz.

  • 21.03.11 - 09:44 Uhr

    von: keks2909

    Hallo,
    ich nutze beinahe täglich ausser dem Föhn noch ein Glätteisen. Benutze zusätzlich noch ein Hitzeschutzspray, damit das Haar nicht allzu sehr darunter leiden muss.

  • 21.03.11 - 11:08 Uhr

    von: blackpanther

    Ich benutze täglich neben dem Föhn zusätzlich einen Lockenstab.
    Ein Glätteisen benutze ich sehr selten, da ich Bedenken habe, dass die Hitze den Haaren schaden könnte.

  • 21.03.11 - 16:39 Uhr

    von: Ostsee87

    Naturluft und nur wenn Zeitmangel herrscht lasse ich noch den Fön ran, und dann auch nur in Kopfhautnähe

  • 21.03.11 - 18:47 Uhr

    von: susel_wusel

    Habe Naturlocken, die sich mit einem Fön prima in Form bringen lassen. Selten benutze ich große Lockenwickler um die Haare glatter zu machen. Lockenstab oder Glätteisen verwende ich nicht.

  • 21.03.11 - 20:14 Uhr

    von: Anja4u

    Glätteisen!! Nicht ohne mein Glätteisen!! Ich hatte immer glatte Haare, aber seit der Schwangerschaft hab ich Locken. Ok, ich hab das Privileg, beides tragen zu können, aber prinzipiell hätte ich lieber glatte Haare, ohne sie mit dem Glätteisen zu maltretieren…

    Hab ne Frage zum Hitzeschutz-Spray von DOVE: Riecht das auch so toll wie der Rest der Repair-Serie??? Ich lieeeebe den Geruch und wär ja echt dankbar, wenn ich mein Wella-Hitzeschutzspray gegen Dove austauschen könnte :-)

  • 22.03.11 - 04:38 Uhr

    von: whatchamacallit

    Ich benutze meistens nur den Föhn. Den Lockenstab benutze ich nur, wenn ich mal aus besonderem Anlass “auf die Schnelle” Locken haben möchte und mein Glätteisen kommt nur höchst selten zum Einsatz weil ich Angst habe, mir die Haare kaputt zu machen, wenn ich es zu oft benutze (durch die direkte und starke Hitzeeinwirkung).

  • 22.03.11 - 19:46 Uhr

    von: Winterfrau

    Ich benutze nur den Fön.

  • 23.03.11 - 12:59 Uhr

    von: Leensche

    Leider muss ich meine Haare täglich waschen. Sie lange im Handtuch trocknen zu lassen finde ich eher unpraktisch, da ich meinen Pony danach gar nicht mehr richtig stylen kann. Der muss also erneut nass gemacht werden.
    Ansonsten nutze ich gelegentlich auch das Glätteisen. Allerdings nie ohne eine Hitzeschutzcreme. Vielleicht sollte ich die vor dem Föhnen auch rein machen?? Schaden kann es ja eigentlich nicht, oder??

  • 24.03.11 - 13:32 Uhr

    von: yvire_84

    Hallo Anine,
    ich lasse meine Haare meistens an der Luft trocknen ausser ich mus direkt nach dem Haare waschen weg dan Föhne ich auch mal. Zumindest im Winter. Im Sommer lasse ich die Haare immer an der Luft trocknen. Da sehen meine Haare auch viel besser und gesünder aus.
    Einen Hitzeschutz habe ich noch nie benutzt.Vieleicht sollte ich mir mal einen zulegen. Mal sehen ich einen unterschied merke.
    lg Yvonne

  • 24.03.11 - 19:28 Uhr

    von: Muecke10

    Ich bin ja eigentlich relativ gut zu meinen Haaren, föhne sie nur ab und zu. Aber wenn ich sie föhne, dann schon meistens warm, damit sie sich besser stylen lassen.

  • 24.03.11 - 21:22 Uhr

    von: dsanaid70

    Ich wasche meine Haare meistens abends, kämme sie durch und lasse sie dann Lufttrocknen. Am nächsten Morgen brauche ich dann unbedingt mein Glätteisen, dann liegen sie nicht nur super, sondern glänzen auch richtig schön. Ich hab auch keine Angst das meine Haare durch das Glätten kaputt gehen könnten, mit der richtigen Pflege kann da eigendlich nichts passieren.

  • 25.03.11 - 11:23 Uhr

    von: alex805

    ich versuche immer abends meine haare waschen, dann kann ich sie mit handtuch trocknen lassen. morgens brauch ich dann nur kurz mit dem curler rein um sie glatt zu ziehen. vorher kommt noch schaum rein damit die hitze das haar nicht so sehr schädigt. sowas wie glätteisen nehme ich gar nicht. das bruzelt die haare bei dauerandwendung weg. und immer regelmäßig die spitzen schneiden lassen. erhöht die kämmbarkeit und sieht auch gleich wieder besser aus….

  • 25.03.11 - 19:16 Uhr

    von: Happyfine

    Ich benutze ab und zu heiße Lockenwickler…

  • 25.03.11 - 22:30 Uhr

    von: Amanda77

    Ich lasse meine Haare meistens an der Luft trocknen da es am besten für die Haare ist ansonsten wenn ich sie föhne wenn keine zeit ist oder ich ausgeheen möchte dann mit niedriger temperatur und oft mit Diffusor.

  • 26.03.11 - 21:37 Uhr

    von: GingerFish

    Ich lasse meine Haare immer für ca. 10-15 Minuten an der Luft trocknen, dann erst mache ich zB. Haarschaum in die Haare und föhne diese dann. Die Haare werden so schneller trocken.

    Wichtig hierbei ist es auch den Föhn nicht auf Stufe 3 (ganz heiss) zu stellen sondern maximal auf mittel (Stufe 2)!! :-D

  • 26.03.11 - 21:46 Uhr

    von: Heikily

    Ich benutze für meine Haare immer eine Trockehaube und jeden Morgen den Heißluftlockenstab.

  • 27.03.11 - 13:21 Uhr

    von: CaroK

    Ich lasse meine Haare erst ca. 15min an der Luft trocknen und föhne sie anschließend trocken. Dies leider meist auch auf höchster Hitzstufe, da meine langen Haare sonst ewig brauchen bis sie trocken sind. Anschließend ziehe ich die Haare noch über die Rundbürste, hier nehme ich etwas von der Hitze weg.

  • 27.03.11 - 21:51 Uhr

    von: sunstar83

    Ich föhne meine Haare nach dem Haarewaschen gleich über Kopf bis sie fast trocken sind. ber nas nur auf Stufe 2. Danach glätte ich meine Haare noch mit einem Glätteisen. Danach sehen sie einfach glänzender aus.

  • 29.03.11 - 12:27 Uhr

    von: Anine

    @CaroK: Ich habe meine Haare auch immer auf höchster Stufe geföhnt, aber seitdem ich meine Haare “kalt” föhne, sehen sie gesünder aus :) – okay, aber dafür bin auch ca. 20 Minute im Bad…

  • 31.03.11 - 16:01 Uhr

    von: srinch

    Ich verwende immerden föhn und glätte damit die haare über der rundbürste. dann muss ich aber meist nochmal kurz mit dem glätteisen drüber. ab und an mache ihc mir auch locken mit dem lockenstab.

  • 02.04.11 - 01:56 Uhr

    von: scamilia@web.de

    Also ich muss sagen, dass ich wirklich nur normale Luft zulasse, sofern ich nicht in Eiseskälte muss und uunbedingt vorher nochmal die Haare waschen musste. ;) -mal ganz davon abgesehen, dass mir zu Stylinghelfern die Geduld und Lust fehlt, reagiert meine Kopfhaut leider auch auf vieles überempfindlich. Schon wenn ich durch den Regen laufe, weiß ich, dass ich am nächsten Tag mit Kopfjucken und Schuppen zu kämpfen habe. Das Phänomen konnte mir noch niemand erklären. :(
    Mein Fön liegt stolz und neu im Schrank. ;) Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass auf Dauer die Haare durch das Föhnen recht spröde werden. Testerinnen haben den Effekt der Kur (fibre active) als stimmig befunden, aber ich mache da lieber keine Experimente…
    Ich frottiere meine Haare mit einem Handtuch so lange, bis es viel Feuchtigkeit genommen hat, nicht reiben, nur kopfüber ausdrücken. So unterstütze ich meine Naturlocken in ihrer Sprungkraft und sie tropfen nicht mehr, können gemütlich vor sich hin trocknen. Ich erwähnte bereits, dass es durch die Kur allerdings irgendwie länger dauert. Kämmen darf ich meine Pracht dann aber nicht mehr, sonst wird aus den Locken schnell eine zarte Welle ;)

  • 20.04.11 - 18:09 Uhr

    von: Anine

    @scamilia@web.de: Das ist echt bitter im Winter mit nassen Haaren aus dem Haus zu gehen… ich bekomm dann immer Kopfweg :( .