Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit der Dove Repair Therapy Intensiv Reparatur Kur-Spülung.

Pflegetipps für gesunde Haare

11.03.11 - 16:58 Uhr

von: Anine

Pflegetipps für gesunde Haare: Richtig Haare trocknen – Teil2.

Ob Föhner oder Lufttrockner – jeder greift nach dem Haarewaschen erst mal nach einem Handtuch. Wusstet Ihr, dass Handtücher nassen Haaren schaden können?

Gerade Frauen mit langen Haaren sollten diese nicht mit dem Handtuch trocken rubbeln, sondern trocken tupfen. Trockenrubbeln ist eine mechanische Belastung für das Kopfhaar und dadurch werden einige Haare ausgerissen oder brechen ab.

Die schonende Variante ist der Handtuchturban, wie ihn trnd-Partnerin Jauw83 trägt.

blogpost7
So ein Handtuchturban kann überschüssige Feuchtigkeit gut aufsaugen, bevor die Haare frisiert und gestylt werden.

Nach dem Haarewaschen wickelt man die Haare für ca. 10 Minuten in einen Handtuchturban, damit die Feuchtigkeit aus den Haare vollständig aufgesogen wird.

Keine Panik, wenn man danach aussieht, als hätte man ein Vogelnest auf dem Kopf: Einfach die Haare mit einem grobzinkigen Kamm oder mit den Fingern entwirren. Bei verfitzten Haaren oder Knoten erst in der Mitte anfangen und langsam zu den Spitzen kämmen.

Genauso macht das auch trnd-Partnerin UlrikeT:

Da ich die Struktur meiner Haare dadurch schöner finde, kämme ich meine Haare nur einmal nach dem Waschen mit einem groben Kamm und gehe auch sonst bei Bedarf nur noch einmal mit den Händen durch.

@all: Was haltet Ihr vom Handtuchturban? Kennt Ihr noch andere Methoden, um die Haare schonend zu trocknen?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 11.03.11 - 17:18 Uhr

    von: ramboss

    Ich habe Naturlocken und trockne meine Haare auch im Handttuchturban.
    Kämmen tue ich sowieso nur mit einem groben Kamm. Wenn ich mit einer Bürste mein Haar kämmen würde, sähe ich aus als hätte ich in eine Steckdose gepackt :)

  • 11.03.11 - 17:24 Uhr

    von: toda27

    Ich habe glattes und feines Haar und mache eigentlich immer einen Handdtuchturban. Die Haare sind dann nicht mehr so nass und lassen sich viel schneller trocknen – egal ob mit Fön oder an der Luft. Zum Duchkämmen habe ich mir eine Bürste mit Dachshaar gekauft . Mein Frisör meinte , es wäre das richtige für mich.

  • 11.03.11 - 17:29 Uhr

    von: 07156kreativ

    Auch ich benütze nach dem Waschen erstmal den Handtuchturban. Ich darf ihn nur nicht zu lange auf dem Kopf lassen, da ich sonst den Haaransatz an der Stirn nicht mehr nach unten bekomme. Früher hatte ich auch manchmal nach dem Turbantragen Probleme mit dem anschliesenden Entwirren der Haare. Seit ich allerdings die Dove Kurspülung und das Doveshampoo benutze, lassen sich die nassen Haare leicht auskämmen.

  • 11.03.11 - 17:50 Uhr

    von: Vermillion

    Das ist auch das erste was ich nach dem waschen mache, wobei ich bisher immer wenn ich den Handtuchturban abgenommen hab noch etwas nachgerubbelt hab. Aber das werde ich dann in Zukunft wohl besser unterlasse. :-)

  • 11.03.11 - 18:01 Uhr

    von: MamaCuJ

    Handtuchturban; ein muss!

  • 11.03.11 - 18:13 Uhr

    von: ClaudiaCosmo

    Der Handtuchturban erspart mir auf jeden Fall mindestens 10 Minuten extra Fönen! Und in der “Handtuchtrockenzeit” kann ich gut was anderes machen :-)

  • 11.03.11 - 18:20 Uhr

    von: Juwel571

    Das mit dem Turban mach ich auch immer, aber nicht unbedingt wegen des Trocknens…

  • 11.03.11 - 18:44 Uhr

    von: 369Nena

    Eigentlich ist ein Handtuchturban das gängigste und unkomplizierteste, da man eh ein Handtuch in der Hand hält.

  • 11.03.11 - 19:01 Uhr

    von: sj84

    turban ist super es darf auf keinen Fall hektisch und fest gerubelt werden lieber ausdrücken und sanft drücken. Oder im Sommer einfach lufttrocknen. Es gibt auch schon speziele Handtücher die extrem saugfähig sind

  • 11.03.11 - 19:19 Uhr

    von: Florecilla

    Nur mit Handtuch-Turban! Was sonst?

  • 11.03.11 - 19:48 Uhr

    von: Plueschtigga

    Wenn ich unter der Dusche her komme, habe ich immer ein Handtuchturban auf dem Kopf. Dann wird angezogen, geschminkt und dann werden erst die Haare gemacht. Komme also schon auf meinen 10 minütigen Turban :-)

  • 11.03.11 - 20:11 Uhr

    von: kiri.no1

    Handtuchturban ist jeden morgen Pflicht!!!

  • 11.03.11 - 20:17 Uhr

    von: sunstar83

    Mach ich genau so! Handtuchturban ist eine super Sache.

  • 11.03.11 - 20:30 Uhr

    von: knaxx

    kurz abtrocknen…dann turban….dann zu nem zopf….

  • 11.03.11 - 21:17 Uhr

    von: tulpix

    Ich mach immer einen Turban. Hab lange Haare und damit sind sie erstmal aus dem Weg und die nassen Haare kleben nicht lästig rum. Haare werden erst gemacht, wenn alles andere klar ist. Zur Belustigung meines Mitbewohners :-) Ich hab sogar so ein extra Handtuch dafür mich Knopf…keine Frage eine super Erfindung!

  • 11.03.11 - 21:19 Uhr

    von: mausekind82

    Handtuchturban-instinktiv alles richtig gemacht :)

  • 11.03.11 - 22:06 Uhr

    von: sirunik2008

    Genauso mache ich es auch!!! :-D

  • 11.03.11 - 22:32 Uhr

    von: Belisana

    Benutze ich auch immer. Da ich meine Haare am liebsten an der Luft trocknen lasse und wirklich nur föne, wenn ichs eilig hab, ist so ein Handtuchturban bei mir normal. ;)

  • 11.03.11 - 23:21 Uhr

    von: Tahyun0810

    Ich mach es ähnlich. Erst lege ich ein Handtuch auf die Schultern und lege meine Haare darüber, danach nehme ich die unteren Enden des Handtuchesch und falte quasi das Handtuch auf mein Kopf über, so das die Haare im Handtuch sind, und dann nehme ich alle 4 Ecken des Handtuches und lege sie an den Schultern wie als würd ich ein Pferdeschwanz machen runter. Die Haare sind somit nicht wie beim Turban so verwurschtelt, sondern liegen auf dem Rücken offen im Handtuch auf und trocknen. In dieser Zeit hat man die Möglichkeit sich schön einzukremen z.B. :-)

  • 12.03.11 - 00:05 Uhr

    von: nerdgroupie

    das mit dem wickeln von Tahyun ist auch eine gute Idee.
    Ich “benutze” immer den Handtuchturban – das Haar wird schön angetrocknet und lässt sich danach einigermaßen leicht durchkämmen.

    PS: heute war ich im Schimmbad und hab meinen “Mitschwimmern” praktischerweise von der Dove Kur-Spülung erzählt. Leider sind alle Proben schon verteilt. Allerdings kam ich damit auch übers Gespräch gut damit an.
    Nur hab ich dann meine Haare nach dem Schwimmen nur leicht und nicht komplett trocken geföhnt- sie wirken wie immer strähnig :(

  • 12.03.11 - 00:57 Uhr

    von: olivia.viersen

    das mit dem Turban ist einbe gute Idee. Allerdings mache ich das genauso mit einem Handtusch. Dafür muss ich mir nicht auch noch einen Turban kaufen. Hauptsache man rubbelt nicht….

  • 12.03.11 - 02:28 Uhr

    von: Haniel

    Ich liebe den Turban. Es gibt sehr schöne Turbane. Es sie reduzieren in der Tat die Trockenzeit. In der Zeit creme ich mich ein.

    Praktisch sind die vorgefertigten Turbane, wo alles an einem Knopf befestigt wird. Sehen richtig schön aus!

  • 12.03.11 - 07:15 Uhr

    von: glamourshorty

    Wickel mir aus meinem Handtuch auch immer einen Turban (absolutes Muss und sehr praktisch!!) und creme mich dann in der Zwischenzeit ein, putze Zähne etc. Allerdings habe ich meine Haare vorher immer noch trocken gerubbelt – das lasse ich wohl künftig besser sein…

  • 12.03.11 - 07:18 Uhr

    von: Chupastar

    Erst ein Handtuchturban, dann Föhnen

  • 12.03.11 - 08:08 Uhr

    von: keks2909

    Hallo,
    der Handturban ist bei mir nach jeder Haarwäsche Pflicht. Ich rubbel meine Haare grundsätzlich nicht trrocken, es ist eher ein sanftes kneten.

  • 12.03.11 - 08:12 Uhr

    von: Joan464

    genauso mache ich das auch!
    Bei langen Haaren ist es auch das optimalste.
    Benutze dafür auch immer besonders dicke und saugfähige Handtücher.

  • 12.03.11 - 08:17 Uhr

    von: Punki83

    Hey dann mach ich ja doch auch mal was richtig! ^^

  • 12.03.11 - 09:16 Uhr

    von: lenia

    ich benutze kein Handtuchturban, nach dem Waschen drücke ich die Haare im Handtuch aus, dann wird gekämmt und luftgetrocknet. dauert wahrscheinlich länger, aber ist o.k. so

  • 12.03.11 - 10:39 Uhr

    von: Quakilein

    Mache ich nach dem Haarewaschen eigentlich immer – derweil kann man sich weiter abtrocknen, eincremen etc. Zum Schluss noch einmal ausdrücken – also die Haare mit dem Handtuch und feddich ;)

  • 12.03.11 - 11:33 Uhr

    von: Comandoese

    Also ich nehme für einen Handtuchturban immer ein Microfaser-Handtuch. Dass ist voll klasse, da man das Handtuch besser am Kopf befestigen kann. Auch wird das Wasser aus den Haaren schnell aufgesaugt. Nach dem eincremen und schminken sind die Haare sehr trocken, aber da ich Schaumfestiger nehme, haben die Haare dann eine optimale Feuchte zum föhnen. Probiert’s mal aus … Ach ja, da die Handtücher eigentlich teuer sind, habe ich meins aus einem Ebay-Shop, war um die Hälfte günstiger …: -))

  • 12.03.11 - 12:04 Uhr

    von: talissa

    Klaro….Handtuchturban :-)

    Meine Haare sind super empfindlich, da werde ich sie durch rubbeln nicht noch mehr quälen.

    Eure Tipps für die Haare sind übrigens super. Ich behandel meine Haare zwar schon seit Jahren schonend ,hätte aber nicht gedacht, dass es noch so viele “Unwissende” gibt, die man mit der Broschüre aufklären kann :-)

  • 12.03.11 - 12:07 Uhr

    von: Mamily

    ich benutze nach jedem haare waschen den handtuchturban,da ich ungerne direkt nach dem haare waschen die haare föhne oder glätte. warte erst einmal ne halbe std und dann wird frisiert und gestylt ;-) was bei mir echt lange dauert,da ich sehr,sehr lange haare habe ;-)

  • 12.03.11 - 12:34 Uhr

    von: BirtheG

    Ich bin natürlich auch Anhänger des Turbans. Allein schon, damit das Wasser nicht aus den Haaren tropft. Allerdings lasse ich ihn nicht lange auf dem Kopf. Anschließend Haare kämmen, ein bißchen an der Luft trocknen lassen und anschließend föhnen. Ich habe nicht die dicksten Haare, so dass das alles schön flott geht :0)

  • 12.03.11 - 14:28 Uhr

    von: Annikalinus

    Sorry, ich hab eher kurze Haare…da brauch ich keinen Turban! Dann würd ich sie gar nicht mehr in den Griff bekommen!

  • 12.03.11 - 15:36 Uhr

    von: Platqricks

    Machen denke ich sehr viele Leute ein wenig mit Turban rumlaufen bevor sie sich fönen

  • 12.03.11 - 15:59 Uhr

    von: buscuf

    Ich habe auch sehr kurzes Haar von daher habe ich bis jetzt noch nie einen Turban benutzt.Allerdings kann das ja auch super sein also probiere ich doch das ganze mal.

  • 12.03.11 - 18:14 Uhr

    von: Brandyso

    Auch bei mir gibt es erstmal nen Turban, sonst würde das mit dem Föhnen auch viel zu ewig dauern…

  • 12.03.11 - 18:45 Uhr

    von: beastygirl

    Ich nehme auch einen Handtuchturban, weil es so praktisch ist.
    Allerdings muss ich gestehen, dass ich mit dem Handtuch trotzdem meine Haare vorher trockenrubbele und hinterher föhne.
    Weiß, dass das nicht gut für die Haare ist, bin aber eher der ungeduldige Typ ;-)

  • 12.03.11 - 19:03 Uhr

    von: ivos

    Ich mache mir nach dem Waschen einen Turban auf den Kopf und wenn das Handtuch nass ist, schüttel ich mein Haar.
    Dann benutze einen Haarreifen, um sie aus meinem Gesicht heraus zu halten.
    Erst wenn das Haar richtig trocken ist, oder am nächsten Morgen kämme ich mein langes lockiges Haar.

  • 12.03.11 - 19:21 Uhr

    von: Darksoul35

    nach dem Haare waschen knete ich meine Haare mit einem Handtuch und kämme sie mit einem groben Kamm.
    Ich föhne meine Haare nur sehr selten.

  • 12.03.11 - 19:48 Uhr

    von: Strandmaedel

    Mache auch einen Handtuchturban…so hat´s mir meine Mutti beigebracht! Während des Trocknes schminke ich mich dann meistens, schön praktisch, weil alle Haare aus dem Gesicht sind. Wenn die meiste Feuchtigkeit raus ist, föhne ich meine Haare kurz in Form.

  • 12.03.11 - 19:50 Uhr

    von: Jewel83

    Ich föhne meine Haare nie, naja sehr selten nur wenn ich wirklich nicht die Zeit habe sie so trocknen zu lassen. Ich wickel meine Haare immer in ein Handtuch und lass es erst mal drin dann lasse ich meine Haare lufttrocknen und kämmen tu ich sie erst wenn sie fast trocken sind. ich kann mir das gar nicht erlauben sie ständig zu föhnen dafür sind meine Haare viel zu empfindlich und trocken.Und bei meinem Haarausfall würde das nur dazu beitragen das noch mehr ausfallen. Also mache ich es ja schon immer richtig:)

  • 12.03.11 - 19:58 Uhr

    von: Teufelchen701

    Ich lasse ca. 15 Minuten ein Handtusch um die Haare und kämme sie dann durch. Föhnen so gut wie nie. Ich hab eine sehr trockene Kopfhaut und durch das föhnen würde das ganze noch schlimmer werden. Also lieber an der Luft trocknen lassen:-)

  • 12.03.11 - 23:53 Uhr

    von: france0702

    Vor dem Föhnen ist der Handtuchturban ein Muss! Bei meinen glatten Haare ist rubbeln echtes Gift.

  • 13.03.11 - 10:04 Uhr

    von: FinjaFelicitas

    Hmmm..ich mache mir zwar jedes Mal nach dem Waschen einen Handtuchturban, aber zum alleinigen Aufsaugen der Feuctigkeit würde das bei meinen Haaren nie reichen, dafür sind sie viel zu dick…

  • 13.03.11 - 10:34 Uhr

    von: red_phoenix

    bei mir ist der handtuchturban auch pflicht… allein schon, um nicht das halbe bad vollzutropfen ;)

  • 13.03.11 - 11:16 Uhr

    von: Realist-Lady

    Der Turban ist klasse. Handhabe ich schon so seit x Jahren. Ultra-praktisch: ich habe mal vom Frisör zu Weihnachten einen Turban mit Klettverschluss bekommen – der rutscht dann auch nicht mehr und ist super praktisch für die Wellness-Session am Wochenende: Baden, Haarewaschen, in den Turban wickeln – dann sitzt der perfekt um noch eine Pflegemaske im Gesicht aufzutragen…

  • 13.03.11 - 11:22 Uhr

    von: soleil31

    Genau so trockne auch ich meine Haare. Total praktisch. Turban, kurz an der Luft trocknen und danach muss ich nur noch ganz kurz meine Haare in Form föhnen.

  • 13.03.11 - 11:27 Uhr

    von: heike_k

    Ich mach kein Turban,also total Haarunfreundlich.
    Bei mir muss alles immer ziemlich schnell gehen,hab immer so ne Zeitknappheit,aber wie heisst es so schön …
    mach mit deinem Haar was du willst,
    Dove kümmert sich um die schäden. :-)

  • 13.03.11 - 11:48 Uhr

    von: lilli_klein

    Ich wusste bereits von meiner Friseurin, dass es nicht gut für die Haare ist, wenn man sie rubbelt. Deshalb mache ich schon sehr lange Zeit einen Handtuchturban nach dem Waschen.
    In dieser “Vor-Trockenzeit” ziehe ich mich dann an, mache meine Körperpflege, putze Zähne und solche Dinge.
    So nutze ich die Zeit noch ein bisschen!

  • 13.03.11 - 12:04 Uhr

    von: mira1512

    Ich habe schon seit Jahren so ein Handtuchturban zum knöpfen der ist total super, ich mach nichts anderes nach dem waschen! Föhnen tu ich meine Haare eher selten lass sie immer lieber an der Luft trocknen das ist viel schonender für die Haare!!

  • 13.03.11 - 12:12 Uhr

    von: billy771

    Ich immer nen Handtuchturban, ist auch einfach praktischer, da die Haare dann erstmal aus dem Weg sind. Danach kämmen und trocknen. Das Trocknen erflogt bei mir je nach Zeit per Föhn oder per Luft.

  • 13.03.11 - 13:23 Uhr

    von: dancingqueen1808

    Ich mache auch immer einen Handtuchturban. Den lasse ich so ca. 15-20 min drauf, je nachdem was ich noch alles mache, zB eincremen, Zähne putzen etc. Ich hab auch vor dem Turban meine Haare immer trocken gerubbelt- jetzt weiß ich, dass ich das in Zukunft wohl besser lasse!

  • 13.03.11 - 13:34 Uhr

    von: schnubbi84

    Ich mache auch immer ein Handtuchtirban :)

  • 13.03.11 - 13:35 Uhr

    von: BorussiaMG

    Morgens muss es schnell gehen und da bietet sich der Turban einfach an. Während das Haar schonmal trocknet kann ich mich anziehen. Wenn ich dann die Haare föhne geht es einfach schneller.

  • 13.03.11 - 15:58 Uhr

    von: ilayda42

    Das mit dem Handtuchturban mache ich auch aber wie schon andere erwähnt haben nicht allzulange denn sonst stehen die Haare an der Stirn zu hoch ab. das Problem ist nur wenn ich meine Haare nicht mit Volumenprodukten behandle oder Föhne und nur lufttrocknen lasse sind meine Haare durch die Kurspülung sehr weich und ohne Volumen. aber das mit dem föhnen schadet meinem Haar seit Dove Kür Spülung gar nicht, denn nach jedem stylen fühlen die sich immer so schön weich und gesund an und nicht wie vorher so strohig. Also Daumen hoch !!

  • 13.03.11 - 16:15 Uhr

    von: sonnenfeind

    Trockne meine Haare auch schon jahrelang im Turban.
    Danach föhne ich nur noch den Pony und lasse die langen Haare lufttrocknen. Leider muß ich dadurch auch im Winter mal mit noch freuchtem Haar nach draußen. Zwar nicht sehr lange, z.B. Schulfahrdienst etc. Schadet dies den Haaren?

  • 13.03.11 - 17:00 Uhr

    von: flummie66

    Ich mach das mit dem Handtuchturban auch schon seit Jahren. In der Zwischenzeit kümmere ich mich um meine restliche Pflege. Dank der Dove-Spülung habe ich auch anschließend keine Probleme mehr mit dem Entwirren und kämmen.

  • 13.03.11 - 17:04 Uhr

    von: Beverly26

    Also ich mache mir auch immer einen Turban und lasse die Haare darin trocknen. Ganz trocken werden sie so aber nicht, daher föne ich dann den Rest. Habe sehr dicke Haare, so dass ich sie nur im Sommer an der Luft trocknen lassen kann. Habe jetzt übrigens auch mal die Dove-Kur weggelassen und ich finde, dass die Haare dann gleich nicht mehr so schön sind. Lohnt sich also wirklich, die Kur zu nehmen!

  • 13.03.11 - 17:15 Uhr

    von: Lotta44

    Ich mache auch immer einen Handtuchturban, lasse ihn etwa 10 Minuten auf dem Kopf und nehme ihn dann einfach vorsichtig runter, kein rumrubbeln und auch nicht ausdrücken, denn dadurch verheddern meine Haare viel zu sehr. Ich benutze einfach einen grobzinkigen Kamm, um die Haare ein wenig zu sortieren. Dann lasse ich die Haare an der Luft trocken.

  • 13.03.11 - 18:09 Uhr

    von: Maraelle

    das absolut notwendigste Teil- unverzichtbar! Und bei langen Haaren sehr sehr nützlich.

  • 13.03.11 - 18:53 Uhr

    von: althoma

    Ich habe es heute mal ausprobiert meine Haare haben weder Bürste noch Kamm gesehen – nur den Handtuchturban. Die Haare fühlen sich gut an, ich habe allerdings ausgesehen wie ein Wischmop. Ich werde diese Variante in Zukunft nur wählen, wenn ich die Haar hinterher auch wirklich zusammennehme oder hochstecke. Ansonsten muss ich dann wohl doch auf Föhn und Bürste zurückgreifen.

  • 13.03.11 - 19:13 Uhr

    von: Julischka12

    Ohne Handtuchturban geht gar nichts. Die Haare sind sonst zu nass zum kämmen und wie man ja hier gelernt hat brechen die Spitzen dann noch schneller und das will man ja möglichst vermeiden. Gut vorgetrocknete Haare durch den Handtuchturban sind auch beim fönen schneller trocken und brauchen keine große Hitze.

  • 13.03.11 - 19:35 Uhr

    von: skyspayci

    Auch ich wickel mir nach jedem Haarewaschen den Handtuchturban. Ohne ihn bekomme ich meine Haare nicht gebändigt. Wenn ich den Turban dann einige Zeit auf dem Kopf habe, lassen sich die Haare super durchkämmen.

  • 13.03.11 - 20:23 Uhr

    von: Kati2208

    Ich finde den Turban einfach praktisch :o )

  • 13.03.11 - 20:49 Uhr

    von: LeNi1984

    Handturban ist was praktisches. Ich nehme dazu nicht einmal ein Handtuch mehr, sondern beim ‘Tchibo’ wenn ich das mal sagen darf ;-) gibt es öfters im Jahr so eine Badezimmer-Aktion und da kann man so ein Turban kaufen, kostet um die sechs Euro und ist super … ich habe schon drei Stück davon … zwei braucht man auf jeden Fall … ;-)

  • 13.03.11 - 20:49 Uhr

    von: jay83

    Ich wickel meine Haare auch nach dem Waschen in ein Handtuch ein, wenn los muss wird gefönt, sonst bleiben sie eine Weile im Handtuch und werden dann luftgetrocknet. Aber ohne Handtuchturban sind sie mir zu nass.

  • 13.03.11 - 20:51 Uhr

    von: LeNi1984

    ach ja, so ein Turban braucht man nicht mehr wie ein Handtuch eindrehen, sondern es hat schon so die Form. Man schmeißt es bloß nach hinten und knöpft es mit einem Knopf – logisch – zu und fertig ist die Sache … es geht auch nicht mehr auf … man kann alles weiter noch erledigen ;-) schminken — anziehen — usw.

  • 13.03.11 - 20:54 Uhr

    von: LeNi1984

    Ohne Dove-Kur geht es bei mir leider gar nicht mehr … es macht süchtig ;-) , danach so ein tolles, seides, feines, glänzendes Haar zu haben. Habe auch mal ohne Dove-Kur die Haare gewaschen … und war so enttäuscht … und wollte schon die Haare nochmal waschen — bloß diesmal richtig mit Dove … aber leider keine Zeit mehr gehabt … und war dann voll genervt und unzufrieden !!!!!!!!!

  • 13.03.11 - 21:48 Uhr

    von: sandyborris

    Nach jedem Haarewaschen steht auch bei mir der Turban auf dem Programm. Den lasse ich dann immer solange auf, bis ich mich überall eingecremt habe. Aber dann muss die Bürste und der Föhn her. In Zusammmenhang mit dem Produkttest habe ich einmal Lufttrocknen ausprobiert, aber das geht mal gar nicht….

  • 13.03.11 - 22:49 Uhr

    von: kreativeskaos

    Wann immer ich genug Zeit nach dem Waschen haben ist bei mir auch “Turban tragen” angesagt, danach noch etwas Lufttrocknen und dann erst Styling…
    Wobei ich festgestellt habe, dass in letzter Zeit gar nicht so viel Styling nötig war…*grins*

  • 13.03.11 - 23:15 Uhr

    von: sley132

    Ich habe normales Haar, welches ich allerdings immer nach der Haarwäsche föhne und glätte. Dadurch ist mein Haar sehr strapaziert und ich versuche, so oft es geht, die Haare in einen Turban zu wickeln und mir auf diese Weise zu mindest ein bisschen Föhnen zu sparen. Zum Kämmen der nassen Haare kann ich ebenfalls nur einen grobzackigen Kamm empfehlen. Dieser schädigt die brüchigen und nassen Haare am wenigsten beim Kämmen. Dank der Dove Kur muss ich jedoch sagen, hat sich die allgemeine Kämmbarkeit meiner Haare leicht verbessert. Ich hoffe, der Effekt hält noch sehr lange an ;)

  • 14.03.11 - 07:42 Uhr

    von: Uli1977

    Erst den Microfaserturban udn dann an der Luft trocknen lassen !
    wenn es schnell gehen muss dann mit dem Fön auf der niedrigsten heizstufe

  • 14.03.11 - 08:32 Uhr

    von: melly2

    Ich nehme auch nur noch Mikrofaserhandtücher nach dem Haare waschen. (Daraus kann man selbst einen Turban machen). Ist einfach angenehmer als Frottee und nimmt die Feuchtigkeit gut auf. Ich habe zwar kurze Haare, aber ziemlich dicke. Lufttrocken würde Ewigkeiten dauern, außerdem würde ich danach aussehen wie ein Topf.
    Deshalb lass ich sie erst ein bisschen trocknen und nehme dann den Fön auf der niedrigeren Stufe (und die Bürste).

  • 14.03.11 - 08:53 Uhr

    von: Sabine286

    Ich nehme morgens nach dem Durschen auch ein Mikrofaserhandtuch. Ich habe das Gefühl, dass sich die Haare darin am wohlsten fühlen. Die sind schön weich und lassen sich super zu einem Turban wickeln. Nach dem Duschen heißt es dann: Frühstücken, schminken und dann Haare föhnen. Wenn Sommer ist, sind sie dann schon schön angetrocknet und lassen sich dann stylen.

  • 14.03.11 - 09:43 Uhr

    von: Nadine3108

    Ich mache direkt nach dem Duschen auch einen Turban den ich nach ein paar Minuten wenn die Haare nicht mehr so stark tropfen entferne und lasse ziemlich lange lufttrocknen. Zum stylen föhne ich dann nur noch kurz damit meine haare gut aussehen. So schone ich meine Haare wenigstens etwas und bin mit dem Föhnergebnis mehr als zufrieden.

  • 14.03.11 - 09:44 Uhr

    von: chila182002

    genau so mache ich es auch immer, erst einen turban dann gesicht eincemen, ohrenpads die ohren mit sauber machen, das bad schonmal soweit wieder sauber machen, dann sind meistens auch 10 min um dann werden die haare nochmal abgetupft und dann gehföhnt

    das ist einfach ein muss

  • 14.03.11 - 09:45 Uhr

    von: chila182002

    ach so wichtig ist auch nicht zu heiss duschen, bzw die haare nicht unter zu heissem wasser abduschen….das schädigt auch das haar, es hilft auch die heizung runter zu drehen in der wohnung, denn die schadet auch das haar, wobei ich muss es warm haben also da komm ich nicht drum rum

  • 14.03.11 - 10:36 Uhr

    von: katschaa

    Den Handtuchturban gibts bei mir auch immer, allerdings nur zum antrocknen. Danach muss ich trotzdem noch fönen und kämmen und das Ganze etwas mit Haarschaum stylen, weil mein Haar so glatt ist, dass es ansonsten nur formlos herunterhängen würde.

  • 14.03.11 - 10:52 Uhr

    von: Edmola

    Handtuchturban.
    Ganz klar, mache ich auch so. Nach ca. 15 Minuten sind die Haare schon so weit vorgetrocknet, dass das Föhnen ganz schnell geht.

  • 14.03.11 - 11:04 Uhr

    von: gilmorequeen

    Ich finde den Turban auch toll. Die nassen Haare sind schon für das Föhnen angetrocknet und man muss sich nicht so lange beim Föhnen die Beine in den Bauch stehen.
    Außerdem hilft es auch, wenn man den Haaren mal was gutes tun will, und der Föhn ausbleibt, so dass sie an der Luft trocknen. Dann hängen einem keine klatschnassen Haare im Nacken ;-)

  • 14.03.11 - 11:59 Uhr

    von: diemoewe

    Auch ich finde den Handtuchturban super. Da ich allerdings recht kurzes Haar habe, darf ich den Turban nicht zu lange drauf lassen, da meine Haare sonst nur noch schwer zu Stylen sind, wenn sie im Turban zu lange trocknen. Und zum Föhnen habe ich nicht immer Lust….

  • 14.03.11 - 12:17 Uhr

    von: Anine

    @sonnenfeind: Im Winter sollte man nicht mit nassen Haaren aus dem Haus gehen, weil dann die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass diese frieren und das könnte schädlich für die Haare sein.

  • 14.03.11 - 12:23 Uhr

    von: romi100

    Den Handtuchturban mache ich auch grundsätzlich nach dem Trocknen, allerdings kämme ich die Haare meistens vorher mit einer groben Bürste durch und ziehe den Scheitel, damit die haare wenn sie schon sehr angetrocknet sind nicht in alle Richtungen stehen habe viele Wirbel.

  • 14.03.11 - 13:24 Uhr

    von: Jauw83

    Hihi… da bin ich ja. *grins*

    Ich finde den Handtuchturban auch einfach nur praktisch, man muss die Haare nicht ausfringen, rubbeln oder sonst was… nur sollte man ihn wirklich nicht zu lange tragen, ich bekomme dann auch meinen Pony nicht mehr runter, das sie schnell zu trocken sind. ;-)

    Kämmen oder bürsten tue ich meine Haare im nassen Zustand gar nicht, ich fange einfach mit Fönen an und dann entwirren sie sich quasi von allein und erst dann bürste ich. Aber da hat wahrscheinlich jeder seine Tricks, wie es dem eigenen Haar halt am besten bekommt. :-)

  • 14.03.11 - 13:40 Uhr

    von: susanne1?

    Ich benutze schonrecht lange einen Turban aus Mikrofasern, damit werden die Harre relativ schnell trocken und danach föne ich sie über Kopf und dann nochmal kurz mit der Rundbürste.
    Allerdings kämme ich meine Haare vor dam waschen, dann sind sie nach der Wäsche bei weitem nicht so durcheinander.

  • 14.03.11 - 13:56 Uhr

    von: enomis88

    Ich wickle meine Haare auch nach dem Waschen in ein Handtuch und mach mich dann fertig.

  • 14.03.11 - 13:58 Uhr

    von: Jokli

    hmmm… ich merke, ich habe jahrelang alles falsch gemacht. Habe meine Haare erst trocken gerubbelt und dann auch noch gebürstet.
    Jetzt werd ich es mal anders probieren. Erst der Handtuchturban und dann ein grober Kamm.
    Allerdings föne ich meine Haare nicht nach jeder Haarwäsche. Da ich viel von zu Hause arbeite, kann ich es mir leisten die an der Luft trocknen zu lassen. Sowohl zeitlich als auch optisch. Denn nach dem Fönen und Stylen sieht die Frisur schon besser aus :-)

  • 14.03.11 - 14:34 Uhr

    von: eunalem

    Ich mache das auch so.
    Nach dem waschen mit dem Handtuch die Haare ausdücken und dann den Turban :-)

  • 14.03.11 - 15:24 Uhr

    von: Enemy7

    ich lasse meine Haare nach Möglichkeit immer lufttrocknen – und föhne nur den Pony ganz kurz an.

  • 14.03.11 - 16:00 Uhr

    von: gitanilla

    Ich lasse meine Haare mit einem Haarturban etwas antrocknen , dann mit groben Kamm durchkämmen und dann entweder auf kleiner Stufe fertigföhnen oder lufttrocknen! Eine weitere sanfte Methode die Haare sanft trocknen zu lassen? In den Süden auswandern….da ist es meistens warm und man kann die Haare ruckzuck lufttrocknen lassen. :-)

  • 14.03.11 - 16:05 Uhr

    von: hauchen

    Das hat man mir vor Jahren beim Friseur empfohlen,wo Sie das auch immer so handhaben.

  • 14.03.11 - 17:26 Uhr

    von: Asterienchen

    ich trockne meine HAare am Wochenende liebend gern an der Luft und habe das Gefühl, dass sie dann viel gesünder sind, in der Woche schaffe ich es nicht weil ich dann beim Weg zur Arbeit erfrieren würde :)

  • 14.03.11 - 18:34 Uhr

    von: Paramisa05

    ich finde den handtuchturban auch echt klasse. habe langes nicht allzu dickes haar. meistens lasse ich sie lufttrocknen und wenn ich mal ausgehe dann föhne ich sie auch mal um mehr volumen reinzubringen.
    grosses lob an den handtuchturban^^

  • 14.03.11 - 20:20 Uhr

    von: kruemelstern

    Der Turban ist ein Muss! Anschließend gehe ich mit einem grobzinkigem Kamm durch und dann lass ich meine haare lufttrocknen…

  • 14.03.11 - 20:23 Uhr

    von: Pady

    Ich bin auch absoluter Handtuchturbanfan.Ich habe recht dickes Haar und das Handtuch nimmt schon ne Menge Wasser auf,dann dauerts nicht ganz so lang bis die Haare bei mir richtig trocken sind.Dazu muss ich aber immer Föhnen,sonst sind meine Haare den halben Tag nass.

  • 14.03.11 - 21:01 Uhr

    von: Leensche

    Nach dem Waschen wickel auch ich meine Haare erstmal in ein Handtuch ein. Dann werden sie gekämmt und angeföhnt. Anschließend müssen die Haare dann so sehen wie sie trocken werden.. :-)

  • 14.03.11 - 23:05 Uhr

    von: Jule03

    Auch meine Haare kommen nach dem Waschen in einen Handtuchturban, dadurch stören sie nicht und können schon einmal ein wenig trocknen. Anschliessend lasse ich sie dann gerne lufttrockenen aber das geht nur, wenn ich noch länger zu Hause bin, denn ich habe sehr dicke Haare und das dauert… aber Turban ist ein muss :)

  • 15.03.11 - 12:34 Uhr

    von: smily4

    Hallo!

    Ich muss mich der Meinung der anderen anschließen!
    Ich mache mir auch immer einen Handtuchturban. Abgesehen davon das die Haare ein bisschen vorgetrocknet werden, ist es auch gemütlich!

    Dabei trinke ich dann meinen Kaffee und mache mich fertig!

    Einen schönen frühlingshaften Tag!

  • 15.03.11 - 13:13 Uhr

    von: realannylicious

    Ja ein Handtuchturban ist schon was schönes.
    Doch wenn ich ihn zu lange trage, passen sich meine Haare der form an und dann kann ich sie wieder nass machen.-.-

  • 15.03.11 - 15:44 Uhr

    von: gini2

    Für mich ist ein Handtuchturban auch ein muss. Ich schließe mich aber realannylicious an, zu lange darf ich ihn auch nicht tragen…..:)

  • 15.03.11 - 16:25 Uhr

    von: flitzkacke

    Handtuch um den Kopf nach dem Haarewaschen>immer!! :-D

  • 15.03.11 - 16:42 Uhr

    von: Anine

    @smily4: Ich mach das genauso so – aber nicht mit Kaffee, sondern mit Tee ;) .

  • 15.03.11 - 17:59 Uhr

    von: yoesy

    Der Handtuchturban nach dem Haarewaschen, IMMER. Fünf Minuten auf dem Kopf, dann noch ein bisschen lufttrocken und dann fönen. Meine Haare mögen es :-)

  • 15.03.11 - 22:30 Uhr

    von: nitika

    Also bei mir gibt es auch nur den Handtuchturban und dann föhnen oder lufttrockenn.Weil ich früher meine sehr langen Haare trocken gerubbelt habe sah ich immer aus wie die Vogelscheuche von Alice im Wunderland.Nur stroh auf dem Kopf. :D
    Aber dank der Kombination von Handtuchturban und Dove sehen meine Haare richtig gesund aus.

  • 16.03.11 - 10:42 Uhr

    von: situna

    Also wir in unserer Familie machen alle den Handtuchturban. Meine Tochter hat sehr lange Haare und wenn sie die rubbeln würde, würden sie nur noch mehr verzutzeln. Jeder hat da seine eigene Wickelvariante. Man hat so auch schnell die nassen Harre aus dem Gesicht, es läuft kein Wasser mehr den Rücken herunter und man kann sich gleich anziehen, ohne das die neuen Kleider gleich nass oder feucht werden.

  • 16.03.11 - 11:05 Uhr

    von: meli78

    Ich habe meine Haare noch nie mit einem Handtuch trockengerubbelt, weil ich schon lange weiß, dass das schädlich für die Haare ist.

  • 16.03.11 - 14:44 Uhr

    von: Anluca29

    Ich mache auch entweder einen Turban und lass sie dann über Nacht trocknen oder einfach an der Luft wenn ich nicht irgendwo hin muß.

  • 16.03.11 - 15:20 Uhr

    von: nenna82

    Ich benutze nur den Handtuchturban. Gibt ja auch diese speziellen die man mittels Knopf richtig fest machen kann. Total praktisch, man hat die Hände frei, kann andere Dinge machen und die Haare trocknen schon mal vor. Danach käme ich sie meist auch nur mit nem grobzinkigen Kamm durch und lass sie dann lufttrocknen. Fönen mach ich eigentlich nur zum stylen oder wenns mal schnell trocken werden muß

  • 16.03.11 - 17:17 Uhr

    von: wasserfrau1

    Wir wickeln unsere Haare nach dem Waschen auch erstmal ins Handtuch. Danach kurz kämen, föhnen, stylen, fertig.

  • 16.03.11 - 19:13 Uhr

    von: smily4

    Hallo Anine,

    Tee ist auch in Ordnung!!! Ich kenne da ganz leckere Sorten, aber das wäre ein anderes Projekt…..;-)

    Ganz liebe Grüße!!!

  • 16.03.11 - 20:43 Uhr

    von: Jolu

    Also bei mir wird nach jedem Haarewaschen auch erst mal ein Turban aufgesetzt. Nur selten, wenn’s mal schnell gehen muss, wird hemmungslos trockengerubbelt – und dann geht’s gleich weiter mit der höchsten Fön-Stufe… da müssen meine Haare ab und zu durchaus mal was aushalten. Da ist die richtige Pflege zwischendurch echt wichtig… bisher habe ich das wohl ein wenig vernachlässigt, einfach weil ich so ungeduldig bin und keine Lust auf lange Einwirkzeit habe. Hatte eine Weile eine Sprühkur benutzt, die im Haar bleibt und nicht ausgewaschen wird. Hatte jedoch sehr das Gefühl, dass meine Haare dadurch beschwert werden. Mit der Dove-Haarkur bin ich also ganz zufrieden. Geht schnell, Haare fühlen sich weicher an und sehen auch etwas besser aus. Jedoch kann ich mich nach wie vor aus irgendeinem Grund nicht so richtig mit dem Duft anfreunden. Riecht ja nicht schlecht, schon irgendwie frisch, aber ist einfach nicht so meins.
    Benutze die Kur also nicht jeden Tag, aber hin und wieder gönne ich meiner Mähne den Repair-Kick ;-)

  • 17.03.11 - 11:56 Uhr

    von: Lockenlicht

    Den Trick mit dem Handtuchturban nach dem Haarewaschen wende ich schon mein ganzes Leben an, erst hat es meine Oma immer bei mir gemacht naja und so hab ich es dann weiter gehalten. Vor allem wo soll man auch sonst hin mit seinen langen pitschnassen wusselhaaren ;-)

  • 17.03.11 - 14:52 Uhr

    von: LadyLo

    Nach dem Waschen kommt bei mir immer erst einmal der Turban drauf – nasse Klamotten mag ich überhaupt nicht. Und je länger ich den drauf hab um so schneller sind sie danach trocken.
    Musste mich vor ein paar Jahren dran gewöhnen, dass ich nicht mit dem Handtuch drüber strubbel, sondern nur leicht drücke. Klappt auch!

  • 17.03.11 - 16:15 Uhr

    von: biomaus

    Ich habe auch, wie nenna82, einen Turban mit Knopf und Öse, da geht das “Turbanformen” ganz schnell und es hält auch super. Turban ist ein Muss.

  • 17.03.11 - 17:02 Uhr

    von: erika0310

    Bei mir gehts folgendermaßen: Duschen inkl. Haarewaschen,
    1 min Dove Intensivreparatur Kur einwirken lassen, ausspülen.
    Haare mit dem Handtuch schonen trocknen. Kämmen. Dann gehe ich frühstücken, in der Zeit trocknen die Haare somit schon an der Luft vor.
    Und dann gehts zum Endstyling mit Fön und Bürst, welche max. 5 min dauert.

  • 17.03.11 - 17:08 Uhr

    von: PaleEmpress

    Handtuchturban! Dann abnehmen, vorsichtig durchkämmen und trocknen lassen

  • 17.03.11 - 21:28 Uhr

    von: schokocroissant

    Ich glaube, der Handtuch-Turban liegt uns Mädels doch im Blut – wir drehen die Haare nach dem Waschen quasi schon automatisch ins Handtuch ein, ohne nachzudenken :-)

    Ich benutze trotz der Dove Spülkur noch ein leave-in Spray, denn die Kämmbarkeit hatte sich bei mir durch die Kur nicht wirklich verbessert.
    Dann werden die Haare vorsichtig durchgekämmt und auf niedriger Stufe mit dem Fön getrocknet, ggf. noch ein Endspurt mit Glätteisen…

  • 17.03.11 - 23:04 Uhr

    von: roemir

    Ich bin ein Fan des Handtuchturbans. Total praktisch! Allerdings lasse ich ihn keine 10 Minuten in den Haaren, dafür fehlt mir morgens die Zeit (bzw. das längere Schlafen ist mir dann doch wichtiger).
    Ich massiere dann schnell ein Schutzöl in die Haare, sprühe noch etwas Conditioner/Fönschutz auf, kämme die Haare mit einem grobzinkigen Kamm durch, und dann wird gefönt. Später gibt’s dann noch ne “Portion” Rundbürste.

  • 18.03.11 - 07:55 Uhr

    von: sanduhren

    Ich mache mir auch immer den Turban. Zum einen ist er praktisch und zum anderen tut es den Haaren gut. Danach noch schnell mit einem großzinkigen Kamm durchgegangen.

  • 18.03.11 - 10:29 Uhr

    von: Ginger19

    Dove ist ein super produkt Das kann mann nur enfehelen!!!Meine ganze Familie nimmt es!!!!Kann nur sagen echt Geil!!!

  • 18.03.11 - 16:09 Uhr

    von: Yvonne2

    Genau so mache ich es auch, waschen dann Handtuchturban. In der Zeit wo sie eingewickelt sind, schminke ich mich. Wenn ich damit fertig bin, sind die Haare nicht mehr ganz nass, dann kommt das Hitzeschutzspray und anschliessend wird geföhnt.

  • 19.03.11 - 21:40 Uhr

    von: nikavita

    Ich habe letztes Jahr so ein Handtuchturban aus einem speziellen Mikrofaserstoff geschenkt bekommen, der zieht die Feuchtigkeit richtig gut ein, so dass die Haare nach 10 Minuten halbtrocken sind, da muss ich gar nicht mehr so lange den Fön nutzen um die Haare trocken zu kriegen. Ich fand es richtig bequem und schonend für die Haare

  • 21.03.11 - 18:56 Uhr

    von: Anine

    @Ginger19: Toll, dass Du so begeistert von der Kur-Spülung bist – sogar Deine Familie :) . Ich habe auch eine Probe meiner Schwester weitergegeben – sie ist auch total begeistert!

  • 22.03.11 - 04:31 Uhr

    von: whatchamacallit

    Ich trockne mein Haar auch seit Langem nur noch auf diese Art und Weise vor dem Föhnen, und ich habe auch schnell bemerkt, dass es einfach die schonendste Methode ist.
    Früher habe ich immer extrem gerubbelt, um meine Haare zu trocknen. Leider hat man ihnen diese rabiate Behandlung dann auch angesehen.

  • 23.03.11 - 16:16 Uhr

    von: Amanita80

    Meine Haare sind bei einem Handtuchturban schon zu durcheinander. Mittlerweile bin ich dazu übergegangen, dass ich ein Handtuch auf den Kopf lege, Anfang am Stirnansatz und die Haare zwischen den zwei Seiten einschlage.
    Also nichts mit Haare über den Kopf.

  • 24.03.11 - 13:10 Uhr

    von: yvire_84

    Hallo,
    ich trockne meine Haare auch immer im Turban, allerdings wusste ich garnicht das rubbel die Haare so mitnimmt. Manchmal rubble ich auch wenn ich es eilig habe da ich meistens meine Haare an der Luft trocknen lasse. Ausser im Winter, da föhne ich meistens. Seit ich dir Kur benutze sehen die Haare nachdem sie an der Luft getrocknet sind viel besser aus und lassen sich auch super stylen bzw. kämmen. Bin absolut begeistert und werde es auch weiterhin benutzen.
    lg Yvonne

  • 25.03.11 - 18:47 Uhr

    von: Happyfine

    Ich hab so nen Turban mit Knopf. Der kommt abends um die Haare und dann ab ins Bett. Am morgen sind die Haare dann noch leicht nass, aber das passt schon.

  • 28.03.11 - 22:58 Uhr

    von: Odenwaelderin01

    Ich habe lange Haare und gehe vor dem Abendessen immer duschen, danach den Turban auf dem Kopf, gemütlich essen, danach den Turban runter, ab auf die Couch.
    Danach kämme ich meine Haare durch, sie sind nur noch leicht feucht.
    Dann ab ins Bett :)

  • 29.03.11 - 12:33 Uhr

    von: Anine

    @Amanita80: Das hört sich auch nicht schlecht an :) .

  • 29.03.11 - 19:24 Uhr

    von: Emmalein20

    Handtuchturban, auf jeden Fall. Ich habe lange Haare, durch den Turban kann ich mindestens 5 Minuten Föhnen sparen, auf die Zeit und auf die Haarstrapaze bezogen. Ich kämme meine Haare aber erst nach dem Föhnen, überhaupt nicht vorher.

  • 01.04.11 - 11:05 Uhr

    von: Maraelle

    Immer nur mit Turban- auch im Fitnessstudio. Während die Haare antrocknen, kann man sich ankleiden.

  • 01.04.11 - 13:43 Uhr

    von: dackile

    ich mache mir schon immer einen Turban nach dem Haarewaschen. In der Zeit kann ich mich gemütlich weiter abtrocknen und anziehen. Manchmal, wenn ich will, dass die Haare schneller trocken werden, lasse ich ihn dann auch länger drauf. Danach nur noch mit goben Kamm vorsichtig durch und stylen. Die restliche Trocknung lasse ich dann die Raumluft erledigen. Föhnen tue ich nur selten, da ich sehr feines Haar habe und ich dann aufpassen muß, dass sie nicht zu flusig werden.

  • 01.04.11 - 15:22 Uhr

    von: Demo_38

    Nachdem Haare waschen/Duschen, mache ich immer ein Turban.
    Wusste garnicht das es gesünder ist, dann habe ich es bisher immer richtig gemacht, das überrascht und freut mich gleichzeitig:-)

  • 02.04.11 - 14:17 Uhr

    von: Damos

    Also für mich ist der Turban die beste Lösung.

  • 04.04.11 - 18:21 Uhr

    von: lawina

    Lauf solange es geht mit dem Turban durch´s Haus. Bis ich dann doch zum Fön greifen muß. Aber jetzt kann man ja auch bald wieder an der Luft
    trocknen.
    Ansonsten steht für mich fest, dass ich bei der Kur bleiben werde. Ich bin wirklich überzeugt und meine Haare sehen wirlich besser aus und fassen sich auch viel besser an.